PROTEKTOR FÜR
WELLNESS UND SCHWIMMBAD

Damit Sicherheit nicht baden geht.

Selbst anspruchsvolle Wellness- und Schwimmbadbereiche werden immer öfter in Trockenbauweise gestaltet. Die Flexibilität der Systeme, die gestalterischen Vorteile und das geringe Gewicht – mit einer korrosionsgeschützten Unterkonstruktion von Protektor kommen diese Argumente auch bei hoher Feuchtigkeitsbelastung dauerhaft zum Tragen.

Der Säntispark erhielt eine architektonische Frischekur und präsentiert sich heute als Einkaufs- und Freizeitparadies mit großem Wellnessbereich. Solebäder, Solarium, Whirlpool, Finnische Sauna, Dampfbäder, Eisgrotte, Erlebnisdusche, die Ruhezone und Behandlungsräume wurden individuell und in anspruchsvollem Interiordesign ausgebaut.

Trockenbausysteme hinter den glamourösen Oberflächen erfüllen alle geforderten technischen Eigenschaften wie Brandschutz, Schallschutz und Feuchteschutz
In den hoch beanspruchten Bereichen wurden eine Beplankung aus speziellen Gipskartonplatten mit entsprechenden Abdichtungen und eine korrosionsgeschützte Metallunterkonstruktion von Protektor eingesetzt.
Korrosionsgeschützte C- und U-Profile bieten die erforderliche Sicherheit im Wandbereich.
Die CS-beschichtete Deckenunterkonstruktion im sensiblen Deckenbereich hält selbst starken Korrosionsbelastungen langfristig stand. So bleiben Tragfähigkeit und Sicherheit der Konstruktionen auf Dauer gewährleistet.

„Die besonders korrosionsgeschützten Profile zu verarbeiten war denkbar einfach,
das ging ohne spezielle Werkzeuge.“
sagt Rene Zeller, Inhaber Multigips AG in Tübach.

Für uns selbstverständlich, für Sie gleichwohl zur Information: unsere Profile erfüllen natürlich die Anforderungen der relevanten Normen DIN 18168, Teil 1 und DIN EN 18168.

Mit Protektor lässt sich Trockenausbau auch in Bereichen mit hoher Feuchtigkeitsbelastung vielfältig, flexibel und ganz sicher entspannt gestalten. Unser Produktmanagement berät Sie gerne.